Zum Inhalt springen

Kreativität

Das Behandeln der Patienten erfordert viel Aufmerksamkeit und Energie. Als Ausgleich und zur Erholung hilft mir kreatives Schaffen. Dabei bin ich ausschließlich mit dem Material und mit mir beschäftigt. Das Gestalten per se ist mir wichtiger als das Produkt, welches entsteht. Allein schon das Arbeiten mit verschiedenen Materialien macht mich ruhig und zufrieden. 

Die hier abgebildeten Objekte sind, so wie mein Beruf, ein Teil von mir. Deswegen präsentiere ich hier einige Exemplare. Wenn Sie die einzelnen Bilder anklicken, werden diese für eine besser Ansicht vergrössert.

 

 

Erdverbundene

Lebensgrösse, Hochbrand.

Adam und Eva

Ikarus

Salto rückwärts

 

Tonfiguren auf Plexiglasstäben und Nussbaumholz montiert. 117cmx12cmx30cm

Adam

Eisenhaltiger, hochbrennender Ton, 50cm x 20cm x 23 cm. Oberflächenbehandlung mit Erde und Asche.

Objekt

Gestalterische Idee von Jürg Bächtold, Schüpfheim. Durchmesser 40cm, hochbrennender Ton, mit Eisenoxyd behandelt.

Lunge

Objekt geformt mit Sand. Unter Anleitung von Jürg Bächtold, Schüpfheim

Katja

Grösse 1:1, Athena Ton, 1250° gebrannt.

Publikum

Ton, grau brennend, 1250°, H29xB20xT24cm. 

 

 

Liebe

Ton, glasiert, H21xB26xT28.

 

 

Knochenbälkchen I

Ton, mit Kupferoxyd behandelt, H40xB15xT5cm. 

 

 

Knochenbälkchen II

 
 
 
 

Spanischer Ton, schwarz brennend, H30xB30xT30, ca. 20kg schwer.

 

 

Familienbande

Ton, schwarz brennend, H35xB30XT18. Der helle Effekt des Bandes ergibt sich durch einen andersfarbigen Ton.

 

 

Tänzer

Drahtgerüst, überzogen mit Modelliermasse (Schubimehl). Durch die Aufhängung an einem Nylonfaden, kann sich der Tänzer bei Luftzug drehen.

 

 

Torso

Ton, grau brennend, 1280° C. Nach einer Übungsanleitung aus einem Buch von Rubino, P. (2011) Der menschliche Körper - Meisterhaftes Modellieren. London: Random House. 

Stolz

Ton, mit roter Engobe behandelt, H39xB13xT6.